Ein wichtiges Instrument

Die Altersstrukturanalyse (ASA) ist eine systematische Vorgehensweise zur Früherkennung und bildlichen Darstellung gegenwärtiger und zukünftiger Personalrisiken, die auf die Entwicklung der betrieblichen Altersstruktur unter den Wirkungen des demografischen Wandels zurückzuführen sind.

Aufgrund der Ergebnisse einer differenzierten Alterstrukturanalyse, lassen sich verschiedene Szenarien darstellen, um auf Risiken frühzeitig zu reagieren, z. B.:

  • In welchen Bereichen sind welche Entwicklungen abzusehen? Personengruppen im Betrieb und Abteilungen/Funktionsbereiche mit Überalterungstendenz und Handlungsbedarf. Welche Beschäftigungsbereiche/Funktionsgruppen sind besonders von Überalterung betroffen?
  • Wie muss sich die Rekrutierungs- und Mitarbeiterstrategie ändern (junge Talente)? Probleme bei der Rekrutierung von Mitarbeitern und Mitarbeitergruppen
  • Verlust von Wissen und Know-how in kurzen Zeiträumen durch gleichzeitige Verrentung vieler Mitarbeiter
  • Welche Wissens- und Erfahrungsträger stehen wann vor der Verrentung? Ggf. fehlender Wissens-/Know-how-Transfer von “Jung” zu “Alt”. Welche Jüngeren stehen wann ggf. zur „Tandembildung“ mit älteren, ausscheidenden Know-How-Trägern bereit?
  • Wie muss sich ggf. die Verrentungsstrategie ändern?
  • Ggf. geringere Employabilität älterer Mitarbeiter

Gerne zeigen wir Ihnen, mit welchen Tools und Instrumenten Sie eine Altersstrukturanalyse durchführen können oder führen auf Wunsch für Ihr Unternehmen eine entsprechende Analyse durch.

.